Partner

Der Ökomasterplan wurde sowohl in der Erstellung der Kriterien, als auch der Analyse und Interpretation mit fachlicher Beratung der Universität für Bodenkultur, Institut für Gewässermanagement und Hydrobiologie erstellt.

Einzelkriterien

Der Ökomasterplan untersucht die Schutzwürdigkeit von 2888 Flüssen und Bächen in Österreich mit einer Gesamtlänge von 31.459,13 Kilometer (EZG > 10 km2). Für die Beurteilung wurden die Stau- und Restwasserstrecken aus der Betrachtung ausgenommen, da diese bereits energiewirtschaftlich genutzt bzw. beeinflusst sind. Als Basis wurden nur offiziellen Daten Österreichs (etwa Nationalen Gewässerbewirtschaftungsplan und Schutzgebiete Österreichs) verwendet. Zur Beurteilung der Schutzwürdigkeit der einzelnen Fließgewässerstrecken wurden 4 Kriterien herangezogen. (Weiterführende detaillierte Ausführungen zu Methodik finden sich in der im Downloadbereich verfügbaren Studie).

  • Ökologischer Zustand nach EU-WRRL
  • Lage in Schutzgebieten
  • Hydromorphologischer Zustand nach EU-WRRL
  • Länge der zusammenhängenden freien Fließstrecke



Gewichtung

Für jede Gewässerstrecke wird die Schutzwürdigkeit hinsichtlich jedes Kriteriums eingestuft. Hierbei wurde folgendes Gewichtungsschema angewandt:


Die Ergebnisse der Gesamtbeurteilung wurden weiters nach Bundesländern sowie auf Fließgewässerebene bilanziert.


Sensibilitätsklassen

Die Ergebnisse dieser Analysen der einzelnen Kriterien wurden miteinander verschnitten und hinsichtlich ihrer Bedeutung priorisiert (z.B. ökologischer Zustand „sticht“ Lage in Schutzgebieten „sticht“ Hydromorphologie „sticht“ Länge der zusammenhängenden freien Fließstrecke). So ergibt sich für jede Gewässerstrecke eine Reihung nach Sensitivitätsklassen:

  • Sensitivitätsklasse 1: sehr hoch schutzwürdig auf Grund des ökologischen Zustandes
  • Sensitivitätsklasse 2: sehr hoch schutzwürdig auf Grund der Lage in Schutzgebiet(en)
  • Sensitivitätsklasse 3: hoch schutzwürdig auf Grund der Morphologie
  • Sensitivitätsklasse 4: hoch schutzwürdig auf Grund der Länge der zusammenhängenden freien Fließstrecke
  • Sensitivitätsklasse 5: bedingt schutzwürdig, Datengrundlage für sichere ökologische Zustandsbewertung fehlt jedoch
  • Sensitivitätsklasse 6: bedingt schutzwürdig
  • Sensitivitätsklasse 7: gering schutzwürdig
  • Sensitivitätsklasse 8: bestehende energiewirtschaftliche Nutzung
  • Datengrundlage (ökologischer Zustand, Hydromorphologie) fehlt